Über unsere Geschichte

Am 1. Mai 2004 sollte die, bis dahin selbstständige Gemeinde Allerheiligen mit der Gemeinde St. Bernhard in Tegel-Süd fusioniert werden.
In Borsigwalde gab es große Resentiments gegen diesen angeordneten Zusammenschluss. Es wurde viel und heiß diskutiert im Kahr 2003, Pläne entworfen und wieder verworfen - letztendlich mussten wir einsehen, das die Fusion nicht zu verhindern war.

Am 20. Februar 2004 trafen sich 21 Borsigwalder, Gemeindemitglieder und Interessierte, im Pfarrsaal von Allerheiligen um über die Gründung eines Fördervereines zu entscheiden. Dem gingen intensive Beratungen und der Entwurf einer Satzung voraus.

Formell wurde die Gründung der Freunde der Katholischen Kirche Allerheiligen Borsigwalde e.V. beschlossen und die Satzung angenommen. Anschließend traten 19 der Anwesenden dem Verein bei.
Ein erster, aus 5 Personen bestehender Vorstand wurde gewählt der sich zunächst mit den rechtlichen Aufgaben beschäftigen musste (Eintragung ins Vereinsregister, Steuerliche Angelegenheiten usw.).

Zweck des Vereines ist u.a. die Erfüllung kirchlicher Aufgaben, die Förderung christlichen Lebens in Borsigwalde, Unterstützung der Kirchenmusik, caritativer Aufgaben und die Erhaltung, Erweiterung, Verschönerung und Unterstützung der Kirche Allerheiligen und der dazu gehörende Räume und sonstigen Anlagen.
Ein weiteres wichtiges Ziel: auf die Menschen in St. Bernhard zugehen damit soviel Allerheiligen wie möglich in die neue, größere Pfarrei einfließen kann.


Und wir stürzten uns in die Arbeit.
Unsere Mitglieder engagierten sich und übernahmen Verantwortung bei vielen Gemeindeveranstaltungen. St. Martin, Gemeindefest, Erntedank.
Derzeit haben wir 58 Mitglieder